„Schneegestöber“ in der Eichsfelder Musikschule

Voller Vorfreude begaben sich die Kinder der „J.C. Fuhlrott“-Grundschule Leinefelde am Tag vor dem „Heiligen Nikolaus“ in die Eichsfelder Musikschule, um dort das Theaterstück „Frau Holle“ zu erleben.
Zwar ist das Märchen allen gut bekannt, aber durch die geschickte Inszenierung der Leiterin dieser Aufführungen, Frau B. Bornemann, wurde der Handlungsrahmen deutlich erweitert. Somit wurden äußerst sinnvolle kleine Rollen für viele Darsteller geschaffen. Zusammen mit dem wechselhaften Bühnenbild und der musikalischen Untermalung am Klavier durch Herrn W. Schneider, beeindruckten die Darsteller mit theatralischen und musikalischen Leistungen. Besonders begeistert waren die Kinder von der „echten“ Frau Holle. Sie verkörperte die angelblich „sehr alte“ Dame traumhaft puderweiß und versuchte die Mitwirkung des Publikums anzuregen, ohne die Kinder unnötig „aufzuwühlen“. Auch die Märchenerzählerin, Frau H. Bornemann, führte die Kinder geschickt wieder zur Aufmerksamkeit zurück und zielsicher durch das märchenhafte Stück. Wie immer im Märchen, siegte das Gute. Die „faule Marie“, die ihren Text mit Sicherheit fleißig gelernt hatte, machte noch einmal bewusst, aus Fehlern kann und sollte man lernen. Sie gelobte abschließend Besserung. Die Kinder und erwachsenen Zuschauer waren hingerissen und schätzten durch viel Applaus die Mühen aller Akteure.
Besonders angenehm ist der Saal der Eichsfelder Musikschule durch seine überschaubare Besuchermenge und das beinahe familiäre Klima. Bestimmt werden auch im kommenden Jahr einige Klassen unserer Grundschule als Gäste bei der phantasievollen Eigenkreation eines Märchenstückes von Frau B. Bornemann dabei sein.
Wir sagen hiermit nochmals ein Dankeschön und wünschen allen Menschen eine fröhliche, gesunde und besinnliche Weihnachtszeit!

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.