Eine Traumreise für die Senioren

„Wisst ihr, wo die Spielzeuggeschenke herkommen, die es zu Weihnachten gibt?“, fragten selbstbewusst unsere Ansagerinnen Cecile und Sophia aus der Klasse 1a. Mit anderen Hort- und Chorkindern der 1. Klassen sowie Elisa Mai (Kl.2a) und Emely Schneemann (Kl.3b) freuten sie sich auf  ihren Auftritt zur Seniorenweihnachtsfeier in der Obereichsfeldhalle. Nun war es endlich soweit! Einfühlsam und gekonnt las Emely die Fantasiegeschichte vor und als Elisa die Spieluhr mit einem großen Schlüssel aufgezogen hatte, tanzte Laureen wie eine echte Ballerina über die Bühne. Unsere hübschen Mäuschen huschten neugierig umher.  Martha, Leticia, Cherly, Lisa und Elaine hatten als Mäuse schon viel im Spielzeugladen gesehen, erzählten darüber und winkten dem Publikum zu. Als die kleine Tänzerin dann durch den Laden schwebte, besuchte sie den dicken Teddybär, mit dem Magdalena kuschelte. Sie schwebte weiter und machte einen Knicks vor der Schlafpuppe Clara, die unsere Johanna im Kleid einer Prinzessin darstellte. Von einer geheimnisvollen Ritterburg winkte die Ballerina den Mäusen zu bis sie wieder zurück auf ihre Spieldose musste und plötzlich still und unbeweglich dastand.
Die Senioren und auch die Eltern unserer Darsteller lauschten gespannt der Geschichte und es herrschte eine „Totenstille“ in der gut besetzten  Halle. Frau Drews als Erzieherin und Chorleiterin staunte, wie bühnentauglich ihre Schützlinge bereits in diesen wenigen Monaten seit der Schuleinführung geworden waren. Frau Schmidt, die Klassenlehrerin, hatte ihre Kinder beim Auftritt begleitet und tatkräftig unterstützt. Gemeinsam mit Frau Wegemann machte sie diese tollen Erinnerungsfotos.
Vielen Dank sagen Frau Drews und alle Akteure der Traumreise. Unsere Ballerina wird sicher noch öfter tanzen.

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.