Rhythmischer Frühsport

Seit dem Schulstart nach dem Jahreswechsel gibt es in der Klasse 2b allmorgendlich, an der Stelle eines flotten Liedes, 5 Minuten Musik mit Bewegung. Der für die Woche verantwortliche Technikdienst bereitet mit einem selbst ausgewählten Helfer alles vor, damit nach einer kurzen Begrüßung es sofort losgehen kann.

Passend zum Thema Winter findet die Erwärmung mit Übungen zum Skisport statt. Die Kinder sind ganz heiß darauf und lauschen ebenso gespannt den Ausführungen einer Vorturnerin. Gleichzeitig ahmen sie die Übungen nach und versuchen dabei perfekt zu sein. Durch Wiederholung am Folgetag wissen sie bereits, was sie erwartet und freuen sich dann auf die neue Trainingseinheit des nächsten Tages. Wenn man alles exakt mitmacht, ist man hinterher recht geschafft. Dennoch scheinen die Übungssequenzen die Kinder und auch Lehrerin echt flott zu machen. Schwungvoll starten sie mit frischer Luft und Power in den Tag. Da die sportliche Aktivität nur stattfindet, wenn alle Kinder ihren Platz rechtzeitig vorbereitet haben, hat der Frühsport auch eine positive Wirkung auf die Klassengemeinschaft. Wieselflink helfen sie sich gegenseitig. Sollte es mal nicht so geklappt haben, gibt es am Beginn der zweiten Stunde eine letzte Chance. Die haben die Kinder mit Sicherheit nicht verpasst, weil ihnen dieser Tagesbeginn riesigen Spaß bereitet. Jetzt geht es aber erst einmal in die wohl verdienten Winterferien. Da genügend Schnee unterwegs ist, kann das Trockentraining  „Skisport“ eventuell auch praktisch recht hilfreich sein. Schöne Ferien!

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.