„Der kleine Tag“- ein ganz besonderer Tag!

Ein ganzes Schuljahr haben wir ganz fleißig in der wenigen Zeit, welche uns im Hort verblieb, geübt, Rollen verteilt, Kostüme probiert. Die letzten Vorbereitungen wurden dann am Freitag – einen Tag vor dem großen Ereignis getroffen. Und dann noch die Stellprobe auf der Bühne. Damit stieg die Aufregung besonders an. Ganz viele Fragen und natürlich das Wichtigste- wird alles klappen?
Am Samstag, dem 30.05.2015, wurden alle Kinder pünktlich von den Eltern zur Aufführung zum Südstadtfest gebracht und recht schnell schlüpften alle Kinder in ihre Kostüme. Leider spielte das Wetter an diesem Tag nicht so mit und die Sorge war groß, ob es denn zum Auftritt trocken bleiben wird.
Leider hatten wir kein Glück und nachdem Elias Pelz zu erzählen begann, regnete es in Strömen. Fluchtartig verließen wir die Bühne und konnten in der Kirche Unterschlupf finden. Wie sollte es nun weiter gehen? Recht schnell waren wir uns einig, dass wir das Musikstück ohne Technik in der Kirche aufführen werden.
Die Kirche war mit Zuschauern gefüllt und der Erzähler begann erneut. Die Darsteller und der Chor zeigten ihr Können und die Aufführung war trotz der Wetterpanne ein toller Erfolg.
Ein Dankeschön an die Eltern, welche stets versucht haben, die Teilnahme ihrer Kinder an den Proben zu ermöglichen, sowie Kostüme und Zubehör ganz selbstverständlich stellten.
Text: Christina Otto

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.