„Seid ihr alle da? Na klar! ‟

Wenn die ersten Zeilen des KLARO-Begrüßungsliedes angestimmt wurden, sangen alle Schüler/-innen der Klasse 1A sofort begeistert mit. Es war wieder Zeit für das Programm Klasse2000. In den letzten Wochen drehte sich alles um uns und unsere Gesundheit. Begleitet durch die Gesundheitsförderin Frau Bierbach sowie KLARO, dem Maskottchen der Klasse2000, erforschten wir zunächst den Weg der Luft und lernten die KLARO-Atmung kennen. Viel Freude sowie Kreativität bewiesen die Schüler/-innen in den darauf folgenden Stunden beim Gestalten eigener Klaros und Klaras, die einen festen Platz in unserem Klassenzimmer erhielten. Als Gesundheitsforscher mit richtigen Forscherausweisen stellten wir uns viele Fragen, die es zu beantworten galt. Wie können wir einander gut zuhören und verstehen? Was sind Bewegungsräuber, Bewegungsmacher und Dampfmacher? In welchem Verhältnis sollten sie zueinander stehen? Spielerisch oder mithilfe von kleinen Experimenten gingen wir diesen und anderen Fragen nach. Zwischendurch wurden immer wieder kleine Bewegungs- und Entspannungspausen eingelegt. Gemeinsam mit Frau Bierbach bewältigten wir KLAROs Abenteuerpfad und erforschten unseren Körper (Knochen, Gelenke, Muskeln). Natürlich war uns auch ein Blick auf die gesunde Ernährung sehr wichtig. So untersuchten wir unterschiedliche Brotsorten oder fragten uns, was man aus Milch machen kann und warum Trinken so wichtig ist. Als Abschluss dieses tollen Projekts veranstalteten wir ein gemeinsames Klassenfrühstück. Viel Spaß hatten wir beim Zubereiten der „Starken Ritter‟ und „Frechen Brotgesichter‟. An unserem toll gedeckten Tisch ließen wir es uns dann so richtig schmecken. Natürlich wird uns KLARO bis zum Schuljahresende weiterhin begleiten.
Wir sagen ganz herzlich DANKE bei

  • der Gesundheitsförderin Frau Bierbach
  • unseren fleißigen Frühstückshelfern Frau Schmidt, Frau Keppler, Frau Kluge, Frau Flämig, Herrn Rotzoll
    und insbesondere bei
    Herrn André Fiedler (Firma KOMOTEC Birkungen), der uns das Gesundheitsprogramm Klasse2000 durch seine Patenschaft ermöglichte.

Text: Frau K. Eisenbarth

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.