Erstklässler-Willkommens-Fest

Viele fleißige Hände wirbelten und wuselten in den letzten Tagen tüchtig herum, um den Schulstart für die Neuankömmlinge so angenehm und schön wie möglich zu machen. Erwartungsfroh trafen sie am Samstag, dem 13.08.2016 um 09.50 Uhr mit ihren Eltern und zahlreichen Gästen in der Turnhalle der „J. C. Fuhlrott“ Grundschule in Leinefelde ein. Bestens ausgestattet mit einem todschicken Schulranzen strahlten sie und waren sehr gespannt auf das Einschulungsprogramm der jetzigen Zweitklässler. Es ist noch gar nicht so lange her, da saßen diese genau dort, wo heute die Schulanfänger Platz nahmen. Wie viel und gut sie in dem Jahr gelernt haben, bewiesen sie mit einem zünftigen und abwechslungsreichen Programm, in das die „Neuen“ mit einbezogen wurden. Flotte Lieder mit viel Bewegung versetzten auch das Publikum in Schwung. Es belohnte die Akteure mit herzlichem Applaus. Nach dem unterhaltsamen Programm fand die Schulleiterin, Frau Kollascheck, liebevolle Worte und machte den Erstklässlern den Schulstart schmackhaft. Danach formierten sich die Kinder zum Auszug, denn in den Klassenräumen wartete das, was einen Schulanfänger so richtig schmückt, die prall gefüllte Zuckertüte. Einige Augenblicke waren die Klassenlehrer und Erzieher mit ihren Schützlingen allein. Gelegenheit für die Fotografin vom „Fotoatelier Grimm“ schöne Schnappschüsse einzufangen. Schließlich kamen die Eltern hinzu und durften den Moment der Zuckertütenübergabe bei ihrem Kind selber fototechnisch festhalten. Abschließend nahmen alle Erstklässler der Klasse 1a mit ihrer Lehrerin, Frau Kunze, der Horterzieherin, Frau Otto und der Referendarin, Frau Kastner, auf der Außentreppe Aufstellung für ein tolles Klassenfoto. Danach folgte die Klasse 1b mit ihrer Lehrerin, Frau Linke, und der Horterzieherin, Frau Beyer. Schließlich wurde auch die Klasse 1c mit Herrn Heichel als Klassenlehrer und dem Horterzieher, Herrn Eckardt, gut ins Bild gesetzt. Der Großteil der Eltern wartete vorbildlich, bis die Fotografin ihre Arbeit beendet hatte. Danach nahmen viele selber die Gelegenheit für ein Foto wahr. Das Wetter war auch in Feierlaune und machte den Tag einfach strahlend. Stressfrei gingen alle mit ihren Angehörigen nach Hause, um sicherlich diesen bedeutsamen Tag im Leben eines jeden Kindes noch etwas zu feiern. Ab Montag werden die Zweitklässler und die Klasse 3a als Paten für die Schulanfänger da sein und die Schulanfänger bei Fragen oder kleinen Problemen unterstützen. Vermutlich werden die Schulstarter nicht lange brauchen, um sich in unserer schönen Schule heimisch zu fühlen. Sie sind ja jetzt schon Schulkinder und keine Babys mehr.
Wer sein Kind loslassen und stark machen möchte, begleitet es maximal bis vor die Klassenraumtür und schenkt ihm und den Lehrkräften das Vertrauen, alles allein zu bewältigen.
Nachfolgend einige Fotos von Frau St. Schmidt während der Schuleinführung:

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.