Weihnachten in der JCF – ein Geben und Nehmen

 

Bereits „im vergangenen Jahr“ 😉 fand die Weihnachtsfeier der JCF-Grundschule in unserer Turnhalle statt. Trotzdem lohnt es sich, einen Blick zurückzuwerfen 🙂
Denn erneut war das von den Kindern gestaltete Programm äußerst ideen- und abwechslungsreich. So begann die Klasse 1A damit, uns das Märchen vom Sterntaler vorzuführen:

 

Die Kinder der 1B schlossen sich an und präsentierten die fast schon vergessene Schulhymne „Schneekugel“ sowie das Gedicht von Knecht Ruprecht:

 

Die Klasse 2A bot ein Flöten-Solo, Bundesland-spezifische Nikolaus-Sprüche sowie ein „Lasst uns froh und munter sein“ der ganz besonderen Sorte:

 

Ebenfalls gesungen hat die Klasse 2B. „Was bringt der Dezember“, „Höchste Zeit“ sowie die Gedichte „Was wäre wenn …?“ und „Wenn im Advent die 1. Kerze brennt“ wurden vorgetragen:

 

Die 3. Klassen befeuerten das johlende Publikum weiter mit Höhepunkten. Die einen hinterfragten Weihnachtslieder, die nächsten erzählten die Geschichte der Weihnachtsmaus. Außerdem wurden Gedichte vorgetragen und ein Klassenorchester spielte Nussmusik:

 

Den Abschluss des Programms steuerten die 4. Klassen mit ihrem Schauspiel „Wo ist die Weihnachtspost“ bei:

 

An das Programm der Schüler schloss sich nun allerdings noch eine große Überraschung an, die der Förderverein für die Schüler vorbereitet hatte. Denn der Förderverein unserer Grundschule finanzierte für jede Klasse Spiele im Wert von 50€. Diese können in den Regenpausen und darüber hinaus von den Schülern genutzt werden. Sichtlich stolz nahmen die Klassensprecher die Geschenke entgegen, die die Klassenlehrer im Namen des Fördervereins übergeben konnten:

 

Und doch gab es eine Sache, die alle Anwesenden noch mehr berührte als Programm und Geschenke. Denn die Schüler waren auch Schenker. Alle Kinder hatten zu Beginn des Schuljahres im Sponsorenlauf jede Menge Geld gesammelt (wir berichteten). Später stimmten die Klassensprecher darüber ab, dass das erlaufene Geld an das Tierheim in Heiligenstadt gehen sollte, was daraufhin auch passierte. Und dafür wollten sich zwei Mitarbeiter nun persönlich bei den Kindern bedanken. Sie berichteten über die aktuelle Aktion, sich vor allem um streunende Katzen zu kümmern und luden alle Kinder auf einen Besuch ins Tierheim ein – allerdings nicht alle auf einmal, dafür wäre zu wenig Platz.

 

Und so glitten die Schüler, die Lehrer als auch die Mitarbeiter des Tierheims angenehm in die Weihnachtsferien … und gleiten hoffentlich auch wieder gut zurück. Aber keine Sorge: noch sind Ferien 😉

 

Bei der

Bei der Weihnachtsfeier.jpg

Wir sind in die Turnhalle gegangen. Wir haben ein Lied gesungen und hatten auch viele Gedichte.  Danach haben wir den 1.000 Euro Gutschein übergeben. Später haben wir noch Geschenke bekommen: ein Memory, ein Puzzle und ein Malspiel. Am Ende sind wir wieder in die Schule gegangen.

Tosca

 

Advertisements

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.