Archiv des Autors: kerstinkr21

Spiel, Spaß und Spannung

Wenn Kinderaugen und die Sonnen um die Wette strahlen, kann das nur am Spiel- und Spaßtag der J.C. Fuhlrott Grundschule Leinefelde liegen. Zum Abschluss einen vielfältigen, spannenden aber auch arbeitsintensiven Projektwoche organisierte das Kollegium der Grundschule am Freitag, den 10.06.2022 einen bunten Vormittag. An dieser Stelle sei ein herzlichen Dankeschön an alle PlanerInnen, OrganisatorInnen, HelferInnen und dem Team „Federwolf“ ausgerichtet. Weiterhin gilt dem Förderverein ein herzliches Dankeschön und natürlich auch Ihnen, denn ein Teil der Kosten ist mit den Sponsorenlauf-Geldern finanziert worden.

Nach einem ausgedehnten Frühstück in der Schule ging es mit bester Laune und Vorfreude zum nahegelegenen Jugendzentrum Leinefelde. Dort hatte ein Teil des Kollegiums und die KollegInnen des Horts gemeinsam mit Federwolf 15 tolle Stationen vorbereitet. Seifenherstellung, Lederei, Kräutersalzerei, Hufeisenwerfen, Hau den Lukas, Lanzenstechen, Armbrustschießen, Riesenspiele, Kerzenziehen, Eierknacken, Mäuseroulette oder Schwerthalten durfte von den Kindern ausgetestet werden. Geduldig warteten die Kinder an den einzelnen Stationen und bewiesen ihre handwerklichen oder sportlichen Talente und zeigten Geschick und Kniff. An der Stationen wurden die Kinder von Lehrkräften und ErzieherInnen betreut, die zum Teil eine ganz andere Seite der SchülerInnen kennenlernen durften.

Eines der Highlights war die Kinderkampfarena, in der „hart aber fair“ um den Sieg gerungen wurde. Verlierer gab es nicht. Alle waren Sieger der Herzen. Für unsere Tüftler und Denker war die Katapultstation ein Muss. Hier gab es verschiedene Modelle und kleine Vorführungen der Funktionsweise. Sehr individuell besuchten die Kinder die Stationen. Nach eigenem Interesse gestalteten sie ihren Vormittag und hatten auch Gelegenheit, sich im Jugendzentrum zu verpflegen oder im Schatten der Bäume einmal auszuruhen. Gegen 12 Uhr ging es dann zurück in die Schule. Es war ein erlebnisreicher Tag und das Lernen neuer Dinge war selten so mühelos. Auf die Frage, was den Kindern am besten gefallen habe, gab es eine einfache Antwort: „Ich fand alles toll!“.

„Weißt du, ich habe in der Kinderkampfarena gewonnen.“

(Niklas, Klasse 1c)

„Können wir das nächste Woche nochmal machen?“

(Wilhelm, Klasse 1c)

„Die hatten sogar einen Popcornmaschine-hast du das gesehen?“

(Jamie, Klasse 1c)

Lernen an außerschulischen Orten

Welche Gegenstände sind auf einem Feuerwehrauto? Wie setze ich einen Notruf ab? Was macht ein Feuerwehrmann oder eine Feuerwehrfrau, wenn es keinen Einsatz gibt? – Fragen über Fragen, die die Kinder der ersten Klassen im Sachunterricht gestellt haben. Die Themeneinheit “Feuerwehr und Gefahrenprävention“ weckte das Interesse der Mädchen und Jungen im Besonderen. Um den SchülerInnen ein Lernen mit Herz, Hand und Kopf zu ermöglichen, fand in Kooperation ein Besuch der Feuerwehr in Leinefelde statt. Nach einem kurzen Fußmarsch wurden die Klassen an drei Tagen von den Feuerwehrmännern (und Frauen) empfangen. Sehr anschaulich wurden zahlreiche Informationen über wichtige Gegenstände, Geräte und Ausrüstung vermittelt. Die Kinder entdeckten und erkundeten die Räumlichkeiten, durften in einem Feuerwehrauto sitzen und sogar einmal mit dem Wasserschlauch spritzen. Als Erinnerung gab es noch ein Klassenfoto mit Feuerwehrauto. Es war ein toller Tag. Herzlichen Dank an alle KollegInnen und den Einsatz der Feuerwehr Leinefelde!

Besuch der Klasse 1B